„Sanierung“ des denkmalgeschützten Verwaltungs- und Magazingebäudes der Staatsoper

VORHER – NACHHER

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Quelle des Luftbildes:                                                                                  Google Maps

————————————————————————————————————————————–

Weitere aktuelle Aufnahmen:

Advertisements

3 Antworten zu “„Sanierung“ des denkmalgeschützten Verwaltungs- und Magazingebäudes der Staatsoper

  1. Dieses Gebäude zu erhalten scheint mir wichtig. Danke für die brauchbare Dokumentation. Schön, eine Seite zu haben, die sich intensiv mit dem Thema Denkmalpflege beschäftigt.

    Viele Grüße
    Martin

  2. Ich bin fassungslos. Auch wenn nur drei Prozent der Berliner Gebaeude unter Denkmalschutz stehen: Wie kann denn ein Gebaeude, das geschuetzt ist, in einem solchen Sinne „saniert“ werden? Mir scheint das grotesk und es ist nicht klar, in welchen Sinne das legal sein kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s