DenkmalDebatte „Energetische Sanierung von Baudenkmalen“

Auf der Seite „DenkmalDebatten“ nimmt sich die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in einem neuen Beitrag einem derzeit hoch brisanten Thema an, das auch auf diesem Blog bereits mehrmals behandelt wurde: Die energetische Sanierung von Baudenkmalen. Seit von Forschern der globale Klimawandel prognostiziert wird, geraten umweltpolitische Ansprüche und der Erhalt historischer Fassaden zunehmend in Konflikt. Zwar besteht über die Notwendigkeit der energetischen Ertüchtigung auch von Altbauten gesamtgesellschaftlicher Konsens, doch über die Verfahrensweise gibt es Klärungsbedarf. So machte vor einiger Zeit der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer mit der provokativen Forderung auf sich aufmerksam, im Rahmen klimapolitischer Zielsetzungen auch die charakteristischen Fachwerkhäuser der Universitätsstadt mit Dämmplatten einzupacken. Dies würde jedoch nicht nur zu einem beispiellosen Verlust historischer und stadtbildprägender Fassaden führen, sondern wirft bei genauem Hinsehen Fragen zur Sinnhaftigkeit eines solchen Vorgehens auf. Inzwischen ist bekannt, dass das Wärmeverbundsystem oftmals nicht zu den erwünschten Energieeinsparungen führt und obendrein enorme Mengen an Sondermüll produziert. Es bedarf also intelligenter Maßnahmen, die sowohl denkmalpflegerischen Aspekten gerecht werden, als auch tatsächlich klimapolitische Zielsetzungen erfüllen. Die Seite Denkmaldebatten stellt Lösungsansätze vor und bietet zudem eine umfangreiche Materialsammlung zu dem Thema.

Direkt zur Seite

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s