„Die verpackte Republik“ – Ein kritischer Beitrag zum Wärmeverbundsystem auf 3sat

Das vor einigen Jahren von der Bundesregierung verabschiedete Energiesparkonzept sieht vor, alle Gebäude der Republik bis zum Jahr 2050 im Rahmen der energetischen Gebäudesanierung klimaneutral zu machen. Die beliebteste, da preiswerteste Variante, die derzeit allerorts Anwendung findet, ist das sogenannte Wärmeverbundsystem. Hier werden die Dämmplatten einfach auf der Fassade angebracht. Die Konsequenzen dieser Praxis können jedoch verheerend sein, wie ein Beitrag von 3sat zeigt. Vier Gründe sprechen demnach gegen das Wärmeverbundsystem:

1. begünstigt es das Algenwachstum auf der Fassade.                                                       2. droht im Gebäudeinneren die Schimmelbildung.                                                           3. gibt es bis heute kein umweltfreundliches Entsorgungsverfahren der Dämmplatten, die zum Sondermüll zählen.                                                                               4. verschwinden hinter den Dämmplatten die Fassadendetails vergangener Epochen. Die regionalen Besonderheiten des historischen Bauerbes drohen also flächendeckend verloren zu gehen.

Schließlich kommt der Film auch zu der Erkenntnis, dass über wärmegedämmte Fassaden nur 14% der Energieverluste aufgefangen werden können. Die Investitionen sind daher als  äußerst fragwürdig zu beurteilen.

Direkt zum Film auf der Internetseite von 3sat

Der nächster Ausstrahlungstermin im Fernsehen ist am 5.2. um 15.30 Uhr.

Advertisements

Eine Antwort zu “„Die verpackte Republik“ – Ein kritischer Beitrag zum Wärmeverbundsystem auf 3sat

  1. Algen auf der Fassade? Wie darf ich mir das Vorstellen? Oder ist hier eher Moos gemeint?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s